Hier stinkt’s: neulich im Taxi.

with Keine Kommentare

autotuerOK – wer stundenlang in einem überhitzten Taxi auf Gäste warten muss, hat es nicht leicht. Es wird heiß, stickig und natürlich möchte kein Fahrer eine Schweißnote hinterlassen. Soweit verständlich. Dennoch: Schweißgeruch lässt sich nicht covern und schon gar nicht mit einer wilden Mixtur künstlicher Düfte. Da hilft wohl nur: gute, natürliche Kleidung, häufiger mal den Schweißt abwaschen und jede Menge Frischluft.

Duftbaum am Spiegel, Raumspray über dem Armaturenbrett, Deo unter den Achsen + Parfüm… da wird jedem Fahrgast ganz unabhängig von der Fahrweise einfach nur schlecht.

 

Hier stinkt’s: im schönen art’otel

with Keine Kommentare

scentflair„art. live it. breathe it. sleep it.“ heißt es auf der Website des Hotels. Doch in der Lobby ist mit dem befreiten Atmen schnell Schluss. Auf die Frage „Benutzen Sie hier künstliche Duftstoffe?“ kommt erst einmal ein entschiedenes „Nein, wir nicht.“ von einer Mitarbeiterin. Wer aber immer der eigenen Nase folgt, kommt schnell zu einem anderen Ergebnis. Direkt neben der schönen Bücherwand haben wir dann den Duftzerstäuber entdeckt… puh!

30° und mehr … Extra-Deo ist keine Lösung!

with Keine Kommentare

42372_Kristall Deo Stick2Wenn es heiß ist, wird natürlich auch kräftig geschwitzt. Die Angst, dann auch nach Schweiß riechen, führt zu hemmungslosem prophylaktischen Gesprühe. Bei der aktuellen Hitze, ergibt das in den Straßen ein unerträgliches Gemisch.

Viel besser ist:
regelmäßig waschen,
Luftige Kleidung aus Naturstoffen tragen und
ein Deo benutzen, was die Bakterien im Zaum hält.

Da braucht es keine Duftstoffe, da reicht ein Kristallstein.

 

Top: Deutsche Bahn, Flop: Fraport

with Keine Kommentare

Die Deutsche Bahn antwortet (trotz besonderer Belastung wegen andauernder Streiks) schnell auf die Nachfrage bezüglich künstlicher Beduftung:

….“vielen Dank für Ihre E-Mail vom 06.05.2015 und Ihre Anfrage zum Einsatz von Düften in unseren Zügen und DB Lounges. Gerne möchten wir Ihnen nachfolgende Informationen zukommen lassen.

Nach Rücksprache mit den zuständigen Fachbereichen können wir Ihnen mitteilen, dass wir in unseren Fernverkehrszügen keine Beduftung vornehmen. Das heißt, weder in den Fahrgasträumen, WC-Räumen oder Lüftungsanlagen der Fernverkehrszüge werden Düfte oder anderweitige Zusätze eingesetzt. In den DB Lounges wird innerhalb der WCs punktuell beduftet….“

Danke an Birgit Pörner, Stellv. Sprecherin Personenverkehr (GNP)!

Ganz anders sieht es bei FRAPORT aus. Auch nach x-maliger Nachfrage gibt es gar keine Antwort.

 

Wie riechen Maiglöckchen?

with Keine Kommentare

maigloeckchenIm Mai kann man ganz einfach testen, ob man noch gut riechen kann. In vielen Gärten und am Wegesrand blühen die Maiglöckchen und verströmen ihren Duft. Riechen Sie das schon im Vorbeigehen oder erst beim näheren Beschnuppern? Oder vielleicht gar nicht (mehr)?

Wie wäre es mit einer Parfüm- und Deo-Diät? Verzichten Sie mal eine Woche lang auf die künstlichen Düfte, die Sie sonst immer benutzten. Sie werden erstaunt sein, wie gut es in der Natur duftet. Natürlich können Sie auch Waldmeister, Erdbeeren oder Tomaten „erschnuppern“. Viel Vergnügen!

 

Air Design, Duftmarketing & Co.

with Keine Kommentare

In den Fachmedien für den Einzelhandel wird das Thema Duftmarketing meist positiv bewertet. Laut EHI Retail Institute e.V. setzen renommierte Unternehmen auf den Einsatz von Düften in Ihren Läden, z.B. die Hugo Boss, IKEA, Salamander, Reno, der Sony Style Store in Berlin. Wer einen ausgiebigen Shoppingtag verbringt, wird wahrscheinlich gleich mehrfach „zwangsbeduftet“.

Auch die Franchisepartner der Lufthansa City Center wollen Ihre Kunden mit einem Corporate Duft „Holiday Breeze“ in urlaubsfreudige Stimmung versetzen. Der wohlklingende Duft soll lt. Pressemeldung des Unternehmens eine einzigartige Atmosphäre erzeugen, auch zu Messen, Kundenevents und sogar in den Mailings. Vor Ort kann entschieden werden, ob der Duft als Raumspray, Gel-Cube oder Duftstäbchen eingesetzt werden kann.

Leider muss nur auf die Videoüberwachung, nicht aber auf die Beduftung von Geschäften hingewiesen werden. Daher ist das Umgehen der Düfte noch schwierig. Aber möglich!

 

1 2 3