with Keine Kommentare

Auch das Umweltbundesamt informiert über die Verwendung von Duftstoffen und weist auf die Gefahren von Raumdüften z.B. in Schulen oder Läden hin. In der Broschüre heißt es u.a. „Duftstoffe sollten – wenn überhaupt – nur im persönlichen Bereich eingesetzt werden, weil sie von jedem anders wahrgenommen werden und für manche eine Belästigung darstellen können.“ Wer Duftstoffe sensibel wahrnimmt, kann sich schnell isolieren, denn der Trend zum Überduften eines unangenehmen Geruchs ist überall zu riechen. Hier empfiehlt das Umweltbundesamt „Für eine gute Luftqualität in Innenräumen ist regelmäßiges Lüften wichtig. Unangenehme Gerüche sind ein Indikator für unhygienische und damit ungesunde Raumluftbedingungen und sollten nicht mit Duftstoffen überdeckt werden.“ In gleicher Weise lässt sich auch Schweißgeruch bekämpfen: Waschen und möglichst nicht-synthetische ebenfalls gewaschene Kleidung tragen, hilft.“ Eine Duft-Fahne ist wie eine Zigarettenfahne zu sehen. „Wer Duftstoffe maßvoll einsetzt oder auf sie verzichtet, verhält sich seinen Mitmenschen gegenüber rücksichtsvoll und nimmt Naturdüfte besser wahr.“

Die Broschüre wurde in 2016 aktualisiert und steht hier zum Download zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Deine Gedanken zu diesem Thema