with 1 Kommentar

logo_quadratAtemluft – ohne künstlichen Duft! 

Es stinkt. Immer mehr und leider überall. Die Mischung der künstlichen Düfte in Bahnen, Flugzeugen, Theatern, Schulen, Schwimmbädern, Autos, Krankenhäusern, Restaurants, Wohnungen usw. usw. ist nicht mehr zu ertragen. Es wird gesprüht, was die Flaschen hergeben und es „duftet“ intensiv aus allen Richtungen.

Deo, Parfum, Haarspray, Waschmittel, Weichspüler, Toilettenpapier, ja sogar Damenbinden „duften“. Von Duftstäbchen, Duftkerzen, Duftbäumen, Duftsteinen, Duftölen, Duftzerstäubern ganz zu schweigen.  Hinzu kommen noch „einkaufsstimulierende“ Düfte in Supermärkten und Kaufhäusern. Es reicht!

pleaseScent ist eine Wortschöpfung, die Pleasure (Vergnügen) und Scent (Duft) verbindet. Entstanden ist so auch eine Bitte (please) in Sachen Duft. Das wohlklingende pleaseScent weist auf Restaurants, Shops, Veranstaltungen o.ä. hin, die auf künstliche Düfte verzichten.

Natürlich sagen wir hier auch, was gar nicht pleaseScent ist.

 

Eine Antwort

  1. Hermann j
    | Antworten

    Mit würde es schon reichen, wenn es etwas ruhiger wäre

Deine Gedanken zu diesem Thema